Knorr-Bremse hilft unseren Familien in der Corona-Krise

16 Schulkinder bekamen von Knorr-Bremse Services GmbH je einen hochwertigen Laptop für die Online-Schule daheim!

Stacy kDas war ein großes Ereignis für die Kinder und vor allem eine spürbare Entlastung für die Eltern. Denn die von uns vorgeschlagenen Familien gehören zu denjenigen, die knapp über der Bemessungsgrenze für Sozialhilfe liegen – somit keinen Anspruch auf einen Zuschuss für einen Laptop haben - und dennoch finanziell nicht in Lage sind, ein paar hundert Euro außer der Reihe für eine Neuanschaffung auszugeben. Der Grundstein für eine „Online-Beschulung“ ist nun gelegt und die Benachteiligung der Kinder – verursacht durch die sozioökonomische Situation der Familien – konnte damit zumindest in dieser Hinsicht aufgehoben werden!

 

Dafür hat sich auch Knorr-Bremse Local Care eingesetzt! Eltern, die in ihrem Leben wenig Bildungschancen wahrnehmen konnten, sind in Zeiten wie diesen besonders herausgefordert. Viele von ihnen sind bemüht, ihre Kinder zu fördern. Sie besuchen gemeinsa2 J skm mit ihnen Spiel-, Begegnungs- und Kinderkulturangebote, holen sich Anregungen und verstehen, dass Kinder durch Spiel und Beschäftigung lernen. Dennoch fällt es ihnen nicht leicht, sie in der häuslichen Isolation ideenreich und geduldig zu beschäftigen. Folge davon ist, dass die meisten der Kinder letztendlich stundenlang vor dem Fernsehgerät sitzen. Knorr-Bremse Local Care finanzierte uns den Einkauf von attraktiven, pädagogisch sinnvollen Materialien und Spielen für Kinder daheim. Diese wurden an Familien gegeben, von denen wir annehmen können, dass Eltern und Kinder die Anregungen gerne und neugierig aufgreifen werden.

Auch eine Anerkennung erhielt unsere Arbeit mit ehrenamtlich beschäftigten Müttern aus dem Quartier „rund um die Moosacher Straße“! Dies sind Frauen und „Brückenbauerinnen“ aus dem Stadtteil, die gut in ihrer Nachbarschaft integriert und anerkannt sind. Sie wirken aktiv und engagiert im Stadtteiltreff FaMoos mit. Sie unterstützen andere Mütter, die noch wenig über das Leben in Deutschland wissen oder aus anderen Gründen zurückgezogen leben darin, den Weg in den Stadtteiltreff zu finden. Bisher konnten wir die Ehrenamtspauschale aus unseren Teilnahmebeiträgen begleichen. Nachdem diese aufgrund der Ausgangsbeschränkungen nun zu einem großen Teil weggebrochen sind wäre uns dies ohne die finanzielle Unterstützung von KB Local Care auf längere Sicht nicht mehr möglich gewesen.

Wir danken herzlich für das Hilfsangebot von Knorr-Bremse und für die unbürokratische und schnelle Hilfe!

 

Adresse
Stadtteilarbeit e.V.
Hanselmannstraße 31
80809 München
Telefon: 089 - 359 59 47
Telefax: 089 / 359 59 48
Impressum/Datenschutz

Termine

Keine anstehende Veranstaltung

Einrichtungen und Dienstleistungen

einrichtungen uebersicht

zur Übersicht…